close

Massgeschneiderte Lösungen aus Turgi

Speziell für die Anforderungen an die neuen Allegra-Züge der Rhätischen Bahn, die zum Beispiel nach Davos oder St. Moritz fahren, wurden am ABB-Standort Turgi Bahnstromrichter entwickelt und produziert, während in Genf Traktionstransformatoren für das Antriebspaket gefertigt wurden. Der innovative, eigens für die RhB konzipiert Antrieb wird nun auf der Berninalinie ebenso eingesetzt wie auf dem übrigen Streckennetz. Dadurch ist erstmals ein durchgehender Bahnbetrieb ohne Triebfahrzeugwechsel von Chur bis Poschiavo möglich. Die massgeschneiderte Lösung von ABB basiert auf modularen und bewährten Leistungsmodulen und trägt damit wesentlich zu einem zuverlässigen Bahnverkehr bei. Der Antrieb ist zudem sehr energieeffizient, da bei der Talfahrt die Bremsenergie zurück ins Netz gespeist beziehungsweise Strom für bergwärts fahrende Züge zur Verfügung stellt.

Die Expertise im Bahnbereich hat bei ABB eine lange Tradition. Zugleich werden die Schlüsseltechnologien – etwa die Leistungshalbleiter – konsequent weiterentwickelt, um sie noch effizienter und zuverlässiger zu machen. Diese Entwicklungen kommen nicht nur beim Rollmaterial, sondern auch in der Bahninfrastruktur zum Einsatz. Beispielsweise stehen in Landquart und Bever zwei Umrichterwerke mit je 20 Megavoltampère (MVA). Dank der Technologie von ABB wird jetzt mit den wartungsarmen Anlagen die elektrische Energie vom 50 Hertz Landesnetz in die für die Bahn benötigten 16 Hertz umgewandelt. Mit solchen zukunftsgerichteten Lösungen leistet ABB einen wichtigen Beitrag für eine ökologischere Infrastruktur.

Was ist ein Traktionsumrichter?
Traktionsumrichter formen den über einen Traktionstransformator zugeführten elektrischen Strom aus der Oberleitung oder den von einem dieselbetriebenen Generator erzeugten Strom um, so dass wartungsarme Drehstrommotoren stufenlos angesteuert werden können. Die Umwandlung erfolgt durch Leistungselektronik, also mittels Leistungshalbleiter, wie sie etwa von ABB in Lenzberg produziert werden. Mit dem Traktionsumrichter lässt sich die Leistung des Elektromotors stufenlos ändern und beispielsweise für eine effiziente, komfortable Beschleunigung erhöhen. Je nach Konstruktion kann ein Traktionsumrichter auch die aus einem elektromotorischen Bremsvorgang gewonnene Energie wieder in die Oberleitung rückspeisen.